Gammalsvenska – Tapeten einer vergangenen Zeit

nyckelviken
085-03 Nyckelviken Ett

 

Duro ist die älteste Tapetenfabrik Schwedens und stellt seit seiner Gründung 1930 in Gävle Tapeten her, deren Markenzeichen skandinavisches Design und Qualität sind. Ein hervorragendes Beispiel ist unser beliebter Klassiker Gammalsvenska, der sich an Tapetenstilen verschiedener Epochen orientiert – von alten Bauernhöfen über Rokoko bis hin zum Jugendstil. Das Konzept beruht auf klaren und starken Farben mit einem deutlichen Design. Seit unseren Anfängen erhalten wir immer wieder Tapeten und Tapetenfragmente von schwedischen Haushalten. Mit den Jahren ist eine umfassende Sammlung zusammengekommen, die inzwischen nicht nur eine der größten Tapetensammlungen Schwedens, sondern auch ein wichtiges Kulturerbe darstellt. Das Archiv von Duro ist außerdem eine wertvolle Inspirationsquelle, die wir sorgfältig pflegen und bei der Gestaltung einer unserer beliebtesten Kollektionen zu Hilfe nehmen.

Gestaltung von Gammalsvenska
Die Gammalsvenska-Kollektion wurde erstmals 1968 vorgestellt und umfasste historische Muster nicht nur von Duro, sondern auch vom Reichsantiquaramt. Das Einzigartige der Kollektion bestand darin, dass versucht wurde, die historischen Vorlagen im Hinblick auf Muster, Farbgebung und Drucktechnik so zeitgetreu wie möglich wiederzugeben. In dem Bestreben, historische Tapetenmuster nachzubilden, haben wir im Laufe der Jahre mit verschiedenen Antiquaren und Museen zusammengearbeitet und uns mit Experten der Tapetenwelt beraten.

1975 wurde zusammen mit der Zeitschrift „Land“ ein landesweiter Wettbewerb durchgeführt, bei dem Duro Tapetenfragmente als Grundlage für eine neue Gammalsvenska-Kollektion suchte. Das Interesse war enorm. Es gingen etwa 20 000 Beiträge ein, die den Grundstein für die damalige Kollektion legten und die Basis des Tapetenarchivs des Museums Gävleborg bildeten. Seitdem wurde die Kollektion mehrmals aktualisiert und ist bis heute ein beliebter Klassiker im Sortiment von Duro.

Heute stöbern wir bei der Gestaltung von Gammalsvenska in unserem Archiv auf der Suche nach neuen Musterschätzen. Mehrere Muster wie Gästgivars und Dellen sind populäre Klassiker geworden und bestehen daher auch in neuen Gammalsvenska-Kollektionen weiter fort. Im Zuge des wachsenden Interesses für Tapetengeschichte und verschiedene Epochen kommen außerdem immer wieder neue Muster hinzu. Bei einer Aktualisierung der Kollektion bringen wir auch die Farben auf einen neuen Stand, auch wenn die ursprüngliche Farbrichtung stets bestehen bleibt.

Die aktuelle Gammalsvenska-Kollektion von Duro besteht aus 22 verschiedenen Mustern, die alle Reproduktionen älterer Originaltapeten sind. Die Tapeten werden auf der Grundlage alter Tapetenfragmente verschiedener Epochen und Stile vom Rokoko bis zu den 1920er-Jahren sorgfältig gezeichnet und nachgebildet. Alle Gammalsvenska-Tapeten haben ihre eigene Geschichte.

banner-hd037-21 Hudiksvalls Teater

 

Verschiedene Epochen
Das Kollektionsbuch beginnt mit einer Rokokotapete aus den 1740er-Jahren, Nyckelviken Ett, deren Vorlage größtenteils handgemalt war. Das Muster stammt aus Stora Nyckelviken in Nacka und zählt mit seinen verschlungenen Blumenranken und Spitzen zu den beliebtesten Mustern des Rokoko. Tapeten im Neorenaissancestil, im gustavianischen Stil und im Allmogestil aus dem gesamten 19. Jahrhundert sind ebenfalls vertreten. Aus dem frühen 20. Jahrhundert finden Jugendstil und Art déco ihren Niederschlag, zum Beispiel in der Tapete Nergården, die seit 1991 im Programm ist. Das Original geht auf die Zeit zwischen 1917 und 1925 zurück, eine Epoche, die als Wiener Jugendstil oder Spätjugendstil bezeichnet wird. Der Stil ist architektonischer ausgerichtet als die üppigen Blumenmuster, die wir mit dem frühen Jugendstil verbinden. Den Abschluss des Kollektionsbuchs bildet Löväng, eine Tapete aus den 1920er- bis 1930er-Jahren. Das rankende Muster mit Fantasieblumen ist typisch für die Zeit nach dem Art déco, als der Tapetenstil zu einer üppigeren Pflanzenwelt überging. Löväng wurde bei der Renovierung eines Hauses in Tierp in Uppland entdeckt.

Gammalsvenska-Tapeten begeistern Einrichtungsinteressierte, die eine historische Umgebung nachbilden möchten, aber auch Menschen mit einem eklektischeren Stil, die gerne Geschichte und Gegenwart kombinieren. Die Tapeten sind Duros Beitrag zur Tapetengeschichte!

Ein neues produkt wurde in den Einkaufswagen gelegt